Startseite

fortissimo-Band

  • On the Road
    On the Road
  • Musik ist die Poesie der Luft
    Musik ist die Poesie der Luft
  • Brückenbauer
    Brückenbauer
  • Zusammenhalt durch Musik
    Zusammenhalt durch Musik
  • Alleine ist man einzigartig. Zusammen ist man stark.
    Alleine ist man einzigartig. Zusammen ist man stark.

Neuigkeiten

Indienstnahme der welthöchsten Feuerwehr-Drehleiter mit Gelenkarm in Helfta

Unsere langjährigen Freunde der Freiwilligen Feuerwehr Helfta hatten heute einen ganz besonderen Tag der offenen Tür, denn sie haben die welthöchste Feuerwehr-Drehleiter mit Gelenkarm offiziell in ihren Dienst übernommen. Gut gelaunt feierten die Kameraden und Gäste mit unserer musikalischen Umrahmung und Leiterwagen-Vorführungen mit Hochentaster einen unterhaltsamen Frühschoppen. Zum Ende der

Comeback in Aseleben

Nach zweijähriger Pandemie-Spielpause wählten wir unser Comeback-Konzert mit Bedacht. Schließlich sollte es Aseleben am Pfingstsonntag sein, denn hier ist seit gut zwei Jahrzehnten eines unserer sehr geschätzten musikalischen Wohnzimmer. Auf der Festwiese am idyllischen Ufer des Süßen Sees bauten wir routiniert unser stromloses Equipment auf, stärkten uns mit kühlblonden Erfrischungsgetränken

Neustart nach 2 Jahren Pause

Wir freuen uns so sehr, dass wir nach einer zweijährigen Corona-Pause wieder in eine musikalische fortissimo-Saison 2022 starten können.

#WirBleibenZuhause

Damit sich das Virus Sars-CoV-2 langsamer verbreitet. Wer sich schützt, schützt auch andere. Vor allem unsere Älteren und gesundheitlich vorbelasteten Mitmenschen jeden Alters. Wir nehmen den gesundheitlichen Schutz des Einzelnen und den gesellschaftlichen Beitrag, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen, sehr ernst. Aus diesem Grund unterstützen wir die aktuellen Aktionen

65 Jahre Karneval der Eisenbahner

“65 Jahre sind wir alt und feiern das der Korken knallt!” Unter diesem Motto feierte der Karnevalclub der Eisenbahner im Kongress- und Kulturzentrum von Halle den Auftakt der Session 2019/2020. Mit beschwingten Ein- und Ausmärschen und Tuschs umrahmten wir die erste von drei Festsitzungen. Backstage hatten wir eine sehr herzliche